Druckansicht der Internetadresse:

Institut für Sportwissenschaft

Sportwissenschaft II – Sport Governance und Eventmanagement – Prof. Dr. Markus Kurscheidt

Seite drucken
Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten

Hinweise zur Erstellung und Betreuung von Abschlussarbeiten

am Lehrstuhl Sportwissenschaft II – Sport Governance und Eventmanagement

 

Studierende, die eine Abschlussarbeit (B.Sc., M.Sc.) im Bereich der Sport Governance, Sportevents bzw. Eventmanagement schreiben möchten, können diese durch den Lehrstuhl Sportwissenschaft II betreuen lassen. Dabei gilt es folgende Punkte zubeachten.

(1) Erstkontakt

Eine Betreuung kann prinzipiell durch alle Mitarbeitenden des Lehrstuhls Sportwissenschaft II – Sport Governance und Eventmanagement erfolgen. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Schwerpunkte der Dozierenden:

Prof. Markus Kurscheidt Einklappen

Themen: Sport Governance (v.a. Tennis, 'new sports'/subkulturelle Sportarten wie z.B. Boardersports, Amateur-Leistungssport), Sport Finance/Economics (u.a. Sportinvestoren, Crowdfunding, competitive balance), Fußball-Governance (v.a. Fankultur, 50+1-Regel, Fußball in China), Teamsport-Governance (Handball, Basketball, Volleyball etc.), internationale Sport Governance & Sportgroßevents (u.a. Sport in China, olympische Bewegung)

Methodenschwerpunkte: theoretisch-konzeptionelle Governance-Analysen (BA), quantitative primärempirische Sozialforschung (Online-Befragungen; MA), Ökonometrie (Online-Befragungen, sekundärempirische Datenerhebungen; MA)

Auswahl zuletzt betreuter Arbeiten:

  • BA: Crowdfunding als alternative Finanzierungsform im leistungsorientierten Amateursport
  • MA: Fankultur im deutschen Tennissport: Eine empirische Erhebung
  • MA: Deutscher Fußball-Bund in der Vertrauenskrise? Eine ökonomische Studie zur Compliance im deutschen Profifußball
Dr. Nathalie PrüschenkEinklappen

Themen: Olympische Spiele, Sport Mega Events, Gesellschaftliche Verantwortung

Auswahl zuletzt betreuter Arbeiten:

  • Externe Effekte und Einflussgrößen bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 – eine zuschauerbasierte Einstellungsmessung
  • Corporate Governance der Olympischen Spiele
  • Social Impact Analysen – Verfahren zur Analyse der sozialen Auswirkungen von Sportgroßveranstaltungen
  • Die Markenwahrnehmung von Team Deutschland am Beispiel der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang
  • Deutsche Olympiabewerbung – die Einstellung der deutschen Bevölkerung am Beispiel Hamburg 2024
Dr. Kristoff ReichelEinklappen

Themen: Governance im Teamsport, Professionalisierung & Kommerzialisierung im Teamsport, Fankultur im Sport, CSR im Sport, Eventmanagement, (Frauen-) Fußball, Handball

Methodenschwerpunkte: Qualitative und quantitaive Forschung

Auswahl zuletzt betreuter Arbeiten:

  • Die Internationalisierung der deutschen Profi-Fußball-Klubs – Eine empirische Studie zum Meinungsbild der Fußballfangemeinde (BA)
  • Analyse der Handballfankultur und Ausdifferenzierung der Fanszene der DKB Handball-Bundesliga (BA)
  • Sport Governance im deutschen Frauenbasketball – Herausforderun-gen der Professionalisierung sowie Optimierungspotenziale und Handlungsempfehlungen zur Förderung der DBBL (BA)
  • Auswirkungen der Aufstockung des Teilnehmerfeldes bei internationalen Wettbewerben im Frauenfußball – Analyse der Vermarktungspotentiale anhand der FIFA WM 2015 und UEFA EM 2017 (BA)
  • Pyrotechnik legalisieren!? Eine Untersuchung der Fallbeispiele des Norwegischen Fußballbundes und des FC Wacker Innsbruck (BA)
  • „Sommer ja, Märchen nein“ ?! – Die Frauenfußball WM 2011 in Deutschland (BA)Frauenfußball im europäischen Vergleich (MA)
  • Die Westkurve – Das Selbstbild der Ultras im Vergleich zur Wahrnehmung durch externe Interessensgruppen (BA)
  • Ziele und Besonderheiten von E-Mountainbike-Events aus Sicht der verschiedenen Stakeholder
Christian BrandtEinklappen

Themen: Fankultur, Amateursport, Sportentwicklung, breakaway clubs

Methodenschwerpunkt: Qualitative Sozialforschung

Auswahl zuletzt betreuter Arbeiten:

  • Fankultur in der Major League Soccer – Melting Pot europäischer und südamerikanischer Einflüsse?
  • Motive zur Übernahme einer Leitungs- und Führungsposition in Sportvereinen - Eine Analyse am Beispiel der Bayreuther Turnerschaft von 1861 e.V
  • Rückgang der am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften im Amateurfußball - Eine empirische Analyse am Beispiel des Jugendfußballs in Niedersachsen
Heiko HeidenreichEinklappen

Themen: Golf, eSport

Methodenschwerpunkte:

  • Qualitative & Quantitative Forschung
  • Literaturanalysen

Auswahl zuletzt betreuter Arbeiten:

  • Mitgliedsbeiträge im Golfsport: Eine empirische Analyse zur Gestaltung der Beitragspolitik von Golfclubs für Studierende
  • Governance Structures in eSports: The formation of a global governing body in eSports - a search for legitimization
  • eSports: Eine Trendsportart?
  • Shut up and take my money: Crowdfunding im eSports
  • Ligenstruktur im eSports: Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum klassischen Sport
  • Breitensport im eSports – eine empirische Analyse
  • Professionelle Fußballvereine im eSports: Eine empirische Analyse
  • Vom Trendsport zur olympischen Disziplin: Governance in aufstrebenden Sportarten

Eine Anfrage zur Betreuung einer Abschlussarbeit richten Sie an Dozierende des Lehrstuhls. Sie erhalten zeitnah eine Antwort, ob zum gegenwärtigen (bzw. zu welchem) Zeitpunkt Kapazitäten zur Betreuung von Abschlussarbeiten vorliegen.

Ihre Anfrage sollten Sie möglichst frühzeitig an die Dozierenden richten, da jede Arbeit einen gewissen Vorlauf braucht.

(2) Themenabsprache

Prinzipiell gibt es drei Möglichkeiten, zu einem Thema zu kommen:

  1. Ausgeschriebene Arbeiten: Sie fragen nach angebotenen Themen aus den Arbeits- und Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls. Entweder fragen Sie direkt bei den Dozierenden oder wählen ggf. ein Thema aus der untenstehenden Liste aus. Die Grundidee wird Ihnen angeboten, Gliederung, Fragestellung und Forschungsmethode werden gemeinsam mit Ihnen entwickelt.
  1. Veranstaltung des Lehrstuhls: Sie entwickeln aus den angebotenen Veranstaltungen des Lehrstuhls ein Thema oder greifen dort angebotene Themen auf. Die Grundidee, Fragestellung, Gliederung und Forschungsmethode werden von Ihnen (weiter-) entwickelt.
  1. Eigenes Thema: Sie haben einen eigenen konkreten Themenvorschlag, z.B. aus Ihren Praxiserfahrungen, im Bereich der oben genannten Schwerpunkte entwickelt und analysiert. Die Grundidee wird gemeinsam eingrenzt und konkretisiert. Fragestellung, Gliederung und Forschungsmethode werden von Ihnen (weiter-)entwickelt. Wir weisen darauf hin, dass nur Themenvorschläge angenommen werden, die in unserem Forschungsgebiet liegen. Andere Themen wie z.B. Marketing, sind an anderen Lehrstühlen besser aufgehoben.

(3) Voraussetzung zur Annahme / Anmeldung eines Themas

Der nächste Schritt umfasst strukturierende Vorarbeiten, in denen Sie das Thema Ihrer Arbeit bis zu einer konkreten Fragestellung und Gliederung ausdifferenzieren. Die Vorarbeiten bildet die Verfassung eines Exposés (weitere Informationen hierzu erhalten Sie direkt von Ihrem/r Betreuer/in)

(4) Rücksprachen

In der ersten Phase bis zur Fertigstellung des Exposés (bzw. der Gliederung) sind in der Regel 2-3 Rücksprachen (Sprechstunde) mit dem/der jeweiligen Betreuer/in notwendig.

In der zweiten Phase – der Bearbeitung des Theorieteils – ist eine Rücksprache möglich, soweit Beratungsbedarf der Studierenden vorliegt. Der Beratungsbedarf sollte konkret formuliert werden.

In der dritten Phase – dem „eigenen Teil“, also einer empirischen Studie oder der Umsetzung eines Konzepts in der Praxis – muss eine Rücksprache vor dem Einsatz im Feld gehalten werden.

(5) Layout und Zitation

Für die Abschlussarbeiten gelten die gängigen Standards, wie sie in der Veranstaltung „Einführung in das sportwissenschaftliche Arbeiten (Maximilian Siener)“ erarbeitet werden. Darüber hinaus finden Sie Angaben zu Layout- und Zitationsstandards z.B. der DVS unter http://www.sportwissenschaft.de/fileadmin/pdf/download/dvs-Richtlinien-2016.pdf

Vom dvs Standard abweichend bestehen wir auf seitengenauen Belegen auch bei indirekten Zitaten.  

Die Verwendung von Citavi zur Literaturzitation wird angeraten. Weiterführende Informationen zur Software, Lehrvideos etc finden Sie hier. Trotz aller praktischen Hilfe die die Software bietet weisen wir daraufhin, sowohl die Eingaben als auch die Formatierung Manuell zu überprüfen. Letztendlich sind Sie für die korrekte Angabe verantwortlich.

(6) Abgabe

Die Abgabe der Arbeit (BSc/MSc) erfolgt beim zuständigen Prüfungsamt (Zentrale Universitätsverwaltung kurz ZUV, Raum 1.11)


Aktuell ausgeschriebene Themen:

Untenstehend finden Sie aktuell ausgeschriebene Themen für Abschlussarbeiten. Sollten sie sich für eines oder mehrere der Themen interessieren, wenden Sie sich bitte an den jeweilige*n Dozent*in.

Bachelorarbeiten

aktuell gibt es keine Ausschreibungen für Bachelorarbeiten am LehrstuhlEinklappen
Liga de Balompié Mexicano – gute Spanischkenntnisse notwendigEinklappen

Ansprechpartner: Brandt

Seit Anfang des Jahres 2020 formiert sich in Mexiko eine neue Fußballliga, die unabhängig vom nationalen Verband und der FIFA operiert. Diese soll professionell organisiert sein und steht damit in Konkurrenz zur Primera División de México. Aus Sicht der Sport Governance stellen sich diverse Fragen. Welche Entwicklungen führten zur Gründung der Liga? Wer sind die neuen Clubs? Wie ist die Reaktion des mexikanischen Verbandes? Wie sehen die politische, kulturelle und ökonomische Einbindung und Unterstützung für die Liga aus? Diese sowie weitere Fragstellungen könnten im Mittelpunkt der Arbeit stehen.

Masterarbeiten

Transparenz der Förderung des Profifußballs: Die Ausweisung von Zuschüssen in öffentlichen HaushaltenEinklappen

Ansprechpartner: Baumeister

Event-Legacy: Der Einfluss von Großevents auf die Förderung des Profifußballstandorts durch die öffentliche HandEinklappen

Ansprechpartner: Baumeister

Stadionbauten durch die öffentliche Hand: Analyse der Entscheidungsprozesse ex anteEinklappen

Ansprechpartner: Baumeister

Fußballvereine an der Schwelle zum Profitum: Ein Blick auf die Regionalligen und die Rolle der Kommunen - Einklappen

Ansprechpartner: Baumeister

Kommunale Positionierungsstrategien als Profifußballstandort – Eine empirische Betrachtung der deutschen Großstädte - Einklappen

Ansprechpartner: Baumeister

Analyse der Voraussetzungen und Einflussfaktoren für einen ProfifußballstandortEinklappen

Ansprechpartner: Baumeister

„E-Sports de Steggr zieh!“Einklappen

Ansprechpartner: Brandt/ Heidenreich

Zu Beginn dieses Jahres startete die Virtuelle Bundesliga. Ein Format, bei dem Mannschaften im Videospiel FIFA 2019 gegeneinander antreten. Das Besondere ist, dass die Liga nur für Teams offen ist, die zu einem Team der 1.& 2. Fußball-Bundesliga der Männer gehören. 22 der 36 Bundesligisten beteiligen sich an dem Format. Aus Sicht der Fußballclubs wird der E-Sport häufig als Marketing Instrument für die junge Generationen gesehen. Auch in anderen europäische Ländern gibt es ähnliche Ligen.  

Doch nicht überall stoßen sie dabei auf Gegenliebe. So protestierten die Ultras der Young Boys Bern und des FC Basel im September 2018 gemeinsam mit einem 15-minütigem fernbleiben gegen die E-Sport Liga. Und im Baseler Block war häufiger ein Banner „E-Sports de Steggr zieh!“ zu sehen. In Augsburg kritisierte die Szene Fuggerstadt wie der E-sport im Verein implementiert wurde, und rief die Vereinsmitglieder dazu auf sich nicht an einer Vereinsinternen Umfrage zu e-sport zu beteiligen. Demnach stellt sich auch hierzulande die Frage wie die traditionellen Supporter zu E-Sport, und einem (potentiellen) Engagement ihres Vereins stehen. Dies soll mittels qualitativer Interviews erhoben werden. Für die Arbeit ist es hilfreich, wenn bereits Zugang zu traditionell orientierten Fans, etwa einer Ultra Gruppe, besteht.

Einklappen
Sportentwicklung in mittelgroßen StädtenEinklappen

Ansprechpartner: Brandt

Obwohl sich einige mittelgroße deutsch Städte hinsichtlich soziodemografischer, und wirtschaftlicher Indikatoren ähneln, kommt es z.T. zu erheblichen Unterschieden bezüglich Partizipation am Sport und Repräsentation im Spitzensport. Ziel der explorativen Arbeit ist mögliche Gründe hierfür herauszuarbeiten. Dabei solle eine Stadt und ihre Sportvereine detaillierter Untersucht werden.

Liga de Balompié Mexicano – gute Spanischkenntnisse notwendigEinklappen

Ansprechpartner: Brandt

Seit Anfang des Jahres 2020 formiert sich in Mexiko eine neue Fußballliga, die unabhängig vom nationalen Verband und der FIFA operiert. Diese soll professionell organisiert sein und steht damit in Konkurrenz zur Primera División de México. Aus Sicht der Sport Governance stellen sich diverse Fragen. Welche Entwicklungen führten zur Gründung der Liga? Wer sind die neuen Clubs? Wie ist die Reaktion des mexikanischen Verbandes? Wie sehen die politische, kulturelle und ökonomische Einbindung und Unterstützung für die Liga aus? Diese sowie weitere Fragstellungen könnten im Mittelpunkt der Arbeit stehen.


Verantwortlich für die Redaktion: Christian Brandt

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt